Datenschutz

 

Datenschutzerklärung

 

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber exaBrain GmbH. Personenbezogene Daten lt. Art. 4 DSGVO sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

 

Wir nehmen Ihren Datenschutz sehr ernst und behandeln personenbezogene Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung unserer Website können sich Änderungen ergeben, die ihren Ausdruck finden werden in dieser Datenschutzerklärung. Daher empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

 

Erfassung und Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Unsere Website können Sie jederzeit besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen.

 

Die exaBrain GmbH verarbeitet zudem personenbezogene Daten ihrer Webseitenbesucher üblicherweise nicht, jedoch wenn, dann nur, sofern dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben.

 

Personenbezogene Daten verarbeiten wir allerdings falls Sie mit uns Kontakt aufnehmen und uns dabei Ihre Daten übermitteln. Der Zweck der Verarbeitung könnte u.a. sein

  • Geschäftsanbahnung
  • Auftragsdurchführung
  • Rechnungslegung
  • Bewerbungsprozess
  • Führen von Beraterprofilen
  • Abrechnungen
  • Sonstige Zwecke, die mit unserer Geschäftstätigkeit in Zusammenhang stehen

 

Die Daten werden, im Sinne der Datenminimierung, auf das Notwendige beschränkt. Sobald der Zweck der Verarbeitung nicht mehr gegeben ist, werden die Daten gelöscht, sofern nicht gesetzliche Bestimmungen (z.B. vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen), dem entgegenstehen. Eine Verwendung der Daten für andere, als die vereinbarten Zwecke, findet nicht statt, es sei denn mit Ihrer ausdrücklichen Genehmigung.

 

Externes Hosting

 

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Webhoster). Der Webhoster bzw. seine Server unterliegen deutschem und/oder EU-Recht.

 

Die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser übermittelt, werden auf den Servern des Webhosters erhoben und in so genannten Server-Log-Files automatisiert gespeichert. Hierbei handelt es sich v.a. um IP-Adressen, Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage und ggf. sonstige technische Daten.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Die exaBrain GmbH hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung der Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zweck der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden, zur Mitarbeiteraquirierung und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebotes durch einen professionellen Anbieter.

 

Der Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist.

Eine Zusammenführung der Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Reichweitenmessung & Cookies

 

Diese Website verwendet keine Cookies zu Analysezwecken. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser würde auf diese Dateien zugreifen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität der aufgerufenen Website eingeschränkt sein.

 

 

Datenschutz für Bewerber

 

Ergänzend zu der allgemeinen Datenschutzerklärung gilt für Bewerber, wir verarbeiten nur die Informationen, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten. Diese nutzen wir zunächst ausschließlich zur Durchführung des gesamten Bewerbungsverfahrens.

 

Bei Erfolg Ihrer Bewerbung benötigen wir diese und evtl. weitere Daten zur Aufnahme, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Ihre Daten werden gelöscht, sobald wir diese nicht mehr benötigen und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Können wir Ihnen derzeit keine Beschäftigung anbieten, bewahren wir Ihre Angaben noch im gesetzlich zulässigen Rahmen auf, um uns gegen eventuelle Rechtsansprüche verteidigen zu können.

Wir geben Ihre Daten normalerweise nicht an Dritte weiter, insbesondere nicht für Werbe- und Profilingzwecke.

 

In wenigen bestimmten Fällen müssen wir Ihre personenbezogenen Daten Dritten offenlegen, insbesondere staatlichen Stellen zur Wahrnehmung unserer gesetzlichen Verpflichtungen, unserer Bank beim Bezug einer Vergütung, unserem Steuerberater, einem Rechtsberater, einem Versanddienstleister wenn wir in Briefkontakt mit Ihnen treten und ggf. in Auszügen an potentielle Kunden zum Aufbau einer Geschäftsbeziehung. Grundsätzlich findet in letztem Fall aber immer erst noch einmal eine Abstimmung mit Ihnen statt, so dass die Weitergabe dieser Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen erfolgt.

 

Wir benötigen für den Bewerbungsprozess in der Regel keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten i.S. der DSGVO. Wir bitten Sie, uns solche nicht von vornherein zuzusenden. Hierbei kann es sich beispielsweise um Angaben über eine Schwerbehinderung handeln, die Sie uns freiwillig machen können oder ausnahmsweise eine Auskunft aus dem Bundeszentralregister sofern dies für eine Tätigkeit beim Kunden vorausgesetzt wird.

 

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren und als Bestandteil des Beschäftigungsverhältnisses sind Ihre Einwilligung, die Aufnahme und Durchführung eines Vertrags, die Beendigung eines Vertrags, gesetzliche Verpflichtungen und unser berechtigtes Interesse.

 

Ihre Rechte

 

Sie haben als Nutzer das Recht, eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, ob bzw. welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf Verarbeitungseinschränkung oder Löschung der Daten. Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität geltend machen.

Sollten Daten für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, werden sie gelöscht oder gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

 

Widerspruchsrecht

 

Nutzer dieser Webseite können von ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit, für die Zukunft, widersprechen.

 

Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse:

 

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!